Digitaler Geschäftsbericht

Wirtschaftsförderung Leverkusen

Auftraggeber

Wirtschaftsförderung Leverkusen

Leistungen

Konzept // Layout nach Corporate Design // Umsetzung

Der Geschäftsbericht der Wirtschaftsförderung Leverkusen ist keine Pflichtpublikation, sondern eine interessante Zusammenfassung des vergangenen Jahres. Nach zahlreichen Print-Ausgaben kam die Idee einer digitalen Version bei der WfL so gut an, dass auch hiervon mittlerweile die dritte Ausgabe online ist – Für jedes Jahr ein eigenes digitales Online-Magazin. Jederzeit, überall und auf jedem Endgerät abrufbar. So geht die Wirtschaftsförderung Leverkusen beim Thema „Digitalisierung“ mit gutem Beispiel voran!

Grössere Reichweite
& leichtere Distribution

Kein "Tut mir leid! Bereits vergriffen!", und auch keine Schränke voller nicht verteilter Geschäftsberichte. Kein Porto, und niemand der Umschläge befüllen und zur Post bringen muss. Der Fokus liegt hier auf den Inhalten – nicht beim Vertrieb.

Interaktive Elemente &
Multimedialer Inhalt

Interaktive Elemente unterstützen den Inhalt des digitalen Geschäftsberichts: Videos können Stories erlebbar machen, Karten sind benutzbar und bieten individuelle Informationen, Verweise bieten vertiefende Inhalte – innerhalb des Geschäftsberichts und auch im regulären Web-Angebot.

Erweiterung des
Corporate Design

Ein Geschäftsbericht ist meist die umfangreichste Publikation eines Unternehmens mit einer Vielzahl unterschiedlicher Informationen. Um diese optimal in Szene zu setzen, wurden weitere Gestaltungselemente entwickelt, die sich nahtlos in das bestehende Corporate Design einfügen.

Mehrere Redakteure
durch das CMS WordPress

Durch das einfach zu bedienende Content-Management-System (CMS) WordPress können mehrere Redakteure zeitgleich am Endergebnis mitarbeiten. Und das Ergebnis direkt sehen! Korrekturrunden und Bearbeitungszeiten werden wesentlich kürzer.

Messbares Feedback
statt Vermutungen

Welche Themen bewegten die Leser besonders? Welche gingen an ihnen vorbei? In der Print-Version bleibt es bei Vermutungen. Beim digitalen Geschäftsbericht ist das Interesse der Leser messbar: Wie viele Leser gab es? Bei welchen Themen verbrachten Sie die meiste Zeit? Wichtige Informationen, um den Bericht im nächsten Jahr noch besser zu machen.

Content-Marketing:
digitaler Geschäftsbericht

Ein digitaler Geschäftsbericht ist keine Internetseite; er folgt anderen Regeln. Während auf "normalen" Internetseiten die Texte meist sehr kurz sind, bietet das redaktionelle Medium "Geschäftsbericht" wesentlich umfangreichere Inhalte, und damit eine größere sichtbare Oberfläche für Suchmaschinen.